Offizielle Übergabe des Kunstrasenplatzes an den TVV Neu Wulmstorf


Fußballer finden nach der Sanierung des Platzes optimale Bedingungen vor

Zum Bild: Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig (links) übergibt den Kunstrasenplatz am Sportzentrum Bassental offiziell an den Präsidenten des TVV, Joachim Czychy.© Gemeinde Neu Wulmstorf

Der sanierte Kunstrasenplatz am Sportzentrum Bassental ist am 12.09.2018 offiziell von Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig an den Präsidenten des TVV Neu Wulmstorf, Joachim Czychy, übergeben worden. Rosenzweig durchtrennte symbolisch ein Absperrband, der eigentliche Spielbetrieb ist aber bereits unmittelbar nach der Fertigstellung des Platzes wieder aufgenommen worden.

Der Kunstrasenplatz ist 105 m x 68 m groß. Die Sanierungsarbeiten haben insgesamt ca. vier Monate gedauert. Bereits im Jahr 2016 wurden die ersten Gespräche zur Sanierung des bestehenden Kunstrasenplatzes geführt. Um sich auf den am besten geeigneten Belag und Verfüllstoff festlegen zu können, haben sich Verwaltung und TVV gemeinsam verschiedene Kunstrasenplätze angesehen, u. a. den Kunstrasenplatz im Sportpark Malente. Schlussendlich wurde gemeinsam festgelegt, dass der neue Kunstrasenplatz einen Belag aus gerader und texturierter Struktur und eine Verfüllung aus Sand und Kunststoffgranulat erhalten soll. Die Florhöhe beträgt ca. 35 mm, sodass der Spielbetrieb auf dem Kunstrasen dem Spielbetrieb auf einem Naturrasen so nahe wie möglich kommt. Der Platz ist sowohl mit weißen Linien für das normale Spielfeld als auch mit blauen Linien für Kleinfeldspiele der Jugend ausgestattet.

Ursprünglich waren für die Sanierung des Kunstrasenplatzes 450.000,- € im Haushalt der Gemeinde Neu Wulmstorf einkalkuliert worden. Es steht aber bereits jetzt fest, dass die tatsächlichen Kosten deutlich geringer ausfallen werden.

Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig: „Fußballer finden am Sportzentrum Bassental ab sofort einen großartigen Kunstrasenplatz vor, auf dem sie sich mehr als wohlfühlen können.“ Joachim Czychy machte deutlich, wie froh der Verein über den sanierten Kunstrasenplatz sei und bedankte sich im Namen des gesamten TVV ausdrücklich bei den politischen Gremien und der Gemeindeverwaltung.

(nw/sly)

Zum Bild: Auf den ersten Blick ist der Kunstrasen kaum vom Naturrasen zu unterscheiden. Die „Grashalme“ sind fest im Kunstrasenteppich verankert.© Gemeinde Neu Wulmstorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.