Neu Wulmstorfer UWG und Freie Wähler wollen kooperieren


(aus Hamburger Abendblatt (3.6.2019)

Konkurrenz dürfte damit vor allem der CDU erwachsen, die in den ländlichen Regionen des Landkreises bisher immer stark war

Jan Lüdemann, 48, ist Fraktionschef der UWG in Neu Wulmstorf, hier im Mai 2019 im Ortskern seines Wohnortes Elstorf. Foto: Axel Tiedemann / HA

Eine neue Umgehungsstraße, neue Baugebiete, ein umstrittener Windpark: Auf die eng verzahnten Neu Wulmstorfer Ortsteile Elstorf und Schwiederstorf dürften in den nächsten Jahren bedeutsame Änderungen zukommen. Für die in Elstorf stark verankerte Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) Grund genug, zusätzlich zum eigentlichen Neu Wulmstorfer Gemeinderat eigene Ortsräte zu fordern, um vor Ort mehr Bürger in die Entscheidungen einbinden zu können.

Politisch sei man kaum auseinander, sagt der UWG-Fraktionschef

Zwar ist die UWG damit in dem zuständigen Ratsausschuss bei den beiden größeren Fraktionen von CDU und SPD gerade abgeblitzt, doch die Neu Wulmstorfer UWG arbeitet zur Zeit eifrig daran, ihre kommunalpolitische Position im Rat weiter auszubauen. Dazu soll es künftig eine Kooperation mit den Freien Wählern geben. Eine Partei, die auch auf Bundesebene aktiv ist und in Bayern jetzt sogar in der Landesregierung vertreten ist. Politisch sei man kaum auseinander, sagt UWG-Fraktionschef Jan Lüdemann, der die Position als „in der Mitte und ein bisschen konservativ“ bezeichnet. Ein erstes Abstimmungstreffen habe es bereits gegeben.

Konkurrenz dürfte damit vor allem der CDU erwachsen

Konkurrenz dürfte damit vor allem der CDU erwachsen, die in den ländlichen Regionen des Landkreises bisher immer stark war. Lüdemann zufolge sei diese Kooperation auch aus einem anderen Grund ein logischer Weg: „UWG und Freie Wähler wurden vor der letzten Kommunalwahl immer verwechselt“, sagt er. Von der Kooperation verspricht sich Lüdemann nun mehr Stimmen und damit Mandate im Rat sowie mehr Durchschlagskraft.

( at )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.